Support

Sollten Fragen über unsere Dienstleistungen aufkommen, können Sie sich gern bei uns melden.

 

Bei Fragen zu Domains, Webhostings, Mailboxen und Server:
Server Operations Center
+43 5442 65 399
technik@mynet.at

Bei Fragen zu Internet, Verbindungsproblemen und Netzwerk:
Network Operations Center
+43 5442 65 399
noc@mynet.at

Bei Fragen zu Rechnungen und Buchhaltung:
Backoffice / Buchhaltung
+43 5442 65 399
buchhaltung@mynet.at

 

Mailboxeinstellungen

Posteingangsserver: mail.mynet.at
Postausgangsserver: mail.mynet.at (erfordert Authentifizierung)
Webmail: https://email.mynet.at
mailadmin: https://mailadmin.mynet.at/mailbox (z.B. Passwort ändern)

 

Einrichten einer SPAM-Filterregel

Zu Beginn muss ein Login mit den Zugangsdaten der Mailbox über das Webmail erfolgen.

Dazu https://email.mynet.at aufrufen und mit den entsprechenden Zugangsdaten der Mailbox anmelden.

Im Menü nun zu den Einstellungen wechseln:

 

 

In den Einstellungen den Punkt „Filter“ wählen. Es wird nun bereits ein vorhandener Filtersatz angezeigt, in welchem die SPAM-Filterregel angelegt werden kann.

 

 

 

 

 

 

Falls gewünscht, kann natürlich auch ein neuer Filtersatz mit „+“ angelegt werden, in welchem die SPAM-Filterregel erstellt wird.

Wurde nun der ensprechende Filtersatz gewählt, kann unter dem Bereich „Filter“ mit „+“ die SPAM-Regel erstellt werden.

 

 

 

Im folgenden Eingabefenster können alle nötigen Parameter gesetzt werden:

 

 

 

 

 

 

 

- Der Filtername kann beliebig gewählt werden.

- Es sollte bei Vorhandensein mehrerer Regeln der Punkt „trifft auf eine der folgenden Regeln zu“ gewählt werden, da sonst alle Regeln zutreffen müssen, bis ein Aktion erfolgt.

- Mit „+“ können neue Regeln erstellt werden, mit „-“ wieder entfernt. Wir empfehlen mindestens folgende Regel zu erstellen:

 …          X-Spam-Flag             ist gleich            YES

 

Es können natürlich nach belieben weitere Regeln zusätzlich definiert werden.

Wir empfehlen als auszuführende Aktion das Verschieben der Nachricht in den Ordner SPAM. Somit kann eine eventuell zu unrecht als SPAM markierte E-Mail wieder in den Posteingang verschoben werden.

Wurde alles wie gewünscht eingegeben, muss die Regel abschließend gespeichert werden. Dies muss auch nach jeder Anpassung gemacht werden, außerdem kann die Regel durch auswählen von „Filter deaktiviert“ deaktivert werden.

 

WICHTIG: Werden die E-Mails nicht über IMAP sondern über POP3 abgerufen, empfehlen wir entweder gelegentlich den Ordner „SPAM“ über das Webmail nach Nachrichten zu untersuchen, die vielleicht zu unrecht als SPAM markiert wurden, oder aber die Filterregel nicht über das Webmail wie soeben gezeigt zu aktivieren, sondern im jeweiligen E-Mail Programm des Computers (Outlook, Thunderbird, Apple Mail, …)!